Non-prep-Veneers – natürlich perfekte Zähne


Non-Prep-Veneers sind hauchdünne Keramikschalen zur Form- und Farbkorrektur der vorderen Zähne.

Die Veneers werden passgenau und im gewünschten Design angefertigt und, ohne vorher die Zähne zu beschleifen, fest auf die Zahnoberflächen geklebt.

Unter größtmöglicher Schonung der natürlichen Zahnsubstanz machen sie jede Zahnfront makellos. Sie wirken absolut natürlich.

Mit Veneers lassen sich einfach und schnell Verfärbungen, Zahnfehlstellungen und zu große Zahnzwischenräume (Frontzahnlücke) kaschieren, aber auch ausgedehnte Füllungen, unregelmäßige, schiefe oder zu kurze Zähne, Absplitterungen und Sprünge im Schmelz.

Ohne Bohrer, ohne Spritze und ohne Schmerzen bekommen Patienten in lediglich zwei Terminen genau das Lächeln, das sie sich immer gewünscht haben. Dank der präzisen Vorbereitung und eines Silikonabdrucks lässt sich das spätere Ergebnis exakt vorhersehen. Wer möchte, erhält vorab ein Provisorium zum Probetragen.

Durch spezielle Fortbildungen überzeugt Dr. Beatrix Lenz auch bei Non-Prep-Veneers. Seit 2010 hat sie mehrere hundert Patienten damit versorgt.

Vorteile der Non-Prep-Veneers:


  • perfekte Zähne in nur zwei Terminen
  • dauerhafte Alternative zum Bleaching
  • angenehm und gut verträglich, da man nach wie vor auf den eigenen Zähnen kaut (keine Bissveränderungen)
  • zeitaufwendige, oft unangenehme Schritte entfallen, etwa Spritzen oder das Beschleifen der Zähne
  • können auch bei Kindern eingesetzt werden, etwa nach einem Sturz mit Zahnfraktur
  • können problemlos mit dem Laser wieder von den Zähnen entfernt werden, da die Zähne nicht beschliffen werden